Park mit Teichen

Beschreibung

Bewegung, Farbe und Texturen werden in diesem öffentlichen Raum kombiniert, der für Spaziergänge, Meditation, Spiel und Erholung gedacht ist.
Das vorgeschlagene Design ist um vier klar definierte und differenzierte Zonen herum strukturiert, in denen dem Wasser eine besondere Rolle zufällt.

Diese Zonen sind folgende:
Zwei große Teiche, einer auf jeder Seite der Hauptwege. Ein Spielplatz für Kinder. Ein Baumbereich zum Ausruhen und Entspannen unter einem ausgedehnten Laubdach. Eine durch ein Amphitheater repräsentierte Freizeitanlage mit einem runden Springbrunnen im Hintergrund.

Diese vorgeschlagenen Räume sind durch einen spiralförmigen Pfad miteinander verbunden, woraus eine attraktive Route mit Panoramaansichten und unverhofften Perspektiven über den ganzen Park hinweg entsteht.

Integrierte Projektverwaltung mit Lands Design

Die verschiedenen Projektzonen wurden anhand des vorab erstellten Parkumrisses als Ausgangspunkt abgegrenzt. Hierbei war der Befehl Verzonen hilfreich, um die Verwendungen samt entsprechender Flächenbereiche zu bestimmen. Die Teichzone und die Bereiche zum Spielen, Ausruhen und für Freizeit wurden definiert, verbunden über Haupt- und Nebenwege.

Sobald Verzonen beendet war, wurde der Befehl Gelände zur Modellierung der gewellten Park-Topografie unter Verwendung von Konturlinien eingesetzt.

Dann wurden die Strukturelemente des Parks erstellt und so die Gehsteige, Terrassen und niedrigen Mauern geformt.
Mit dem Befehl Reihe wurden die Metallränder zur Anordnung der Pflanzen erzeugt, sowie der Zaun aus vertikalen Elementen zur Abgrenzung des Kinderspielplatzes.

Moderne, ornamental als auch funktional verwendbare Elemente wurden in den Designvorschlag integriert, und zwar unter Verwendung der Stadtmöbelbibliothek von Lands Design mit Verlinkung zu Websites der wichtigsten europäischen und internationalen Lieferanten von Freiluft-Equipment.

Die Verwendung geschah zur Auswahl von Laternenmasten mit zeitgenössischem Design, einladenden Bänken für Ruhepausen entlang der Parkwege sowie Wegweisern. Ein moderner Spielplatz für Kinder und spezielle Bänke für den Baumbereich vervollständigen das für diesen Raum suggerierte Stadtmobiliar.

Das Pflanzmaterial für dieses Projekt wurde unter besonderer Berücksichtigung der Faktoren Bewegung, Farbe und Textur ausgewählt, die je nachdem durch widerstandsfähige Pflanzen, Wasserpflanzen, Gräser und einige Blütenbäume zur erhalten waren.

Das Pflanzenmaterial und seine unterschiedliche Verteilung wurden unter Verwendung der Befehle Pflanze, Pflanzenreihe und Wald angeordnet, um verschiedene Gruppierungen, Kompositionen und interessante Ausrichtungen einzelner Pflanzen zu erzielen.

Mit dem Befehl Pflanzenliste wurde eine Legende für die auf der Pflanzenlandkarte verwendeten Arten erstellt, die alle mit ihren botanischen Namens gekennzeichnet sind. In dieser Liste ist auch die Artenmenge enthalten, ebenso wie die jeder Pflanze des Projekts zugehörigen Symbole.

Dann wurde der Plan zur Ausrichtung erstellt, unter Verwendung des Befehls Begrenzung zum Bestimmen der Ausrichtungsachsen, welche wiederum zur Abgrenzung der Pflanzen und Bauelemente dienten.
Arten wurden unter Verwendung des Befehls Pflanzetikett gekennzeichnet und quantifiziert. Diese Information wurde daraufhin zusammen mit ihrem Symbol für die Ausrichtung an die Artenliste geschickt.

Sobald die Projektverwaltung beendet war, wurden Vogel-, Fußgänger- und isometrische Perspektiven des Parks unter Verwendung des Befehls Perspektive erstellt.
Materialien, Lichter und Hintergründe verliehen den Perspektiven eine eigene Atmosphäre, mit visuell beeindruckenden, hochqualitativen, fotorealistischen 3D-Bildern.

Autor: Architekt Rosana Almuzara Bertolucci – Paisajismo Digital SL