Tropischer Garten: Der Mosaik-Garten

Beschreibung:

Die zugrundeliegende Idee für diesen Garten war die Schaffung eines Mosaiks typisch tropischer Pflanzen durch die Zusammenfügung verschiedener Pflanzenstecklinge.

Daraus leitet sich her, dass kein zentrales Element vorhanden ist, sondern vielmehr jeder Sektor auf seine Art hervorsticht und mit den anderen über ein Netzwerk von Pfaden verbunden ist, welche die verschiedenen Mosaike zu einem einzigen Ganzen zusammenfügen.

Zielgebend war die Idee einer gemäldeartigen Komposition geometrisch-abstrakten Stils, welche durch die Auswahl des pulsierenden, farbenfrohen Pflanzenmaterials, des Mobiliars und der Materialien zu erreichbar war.

Das Ergebnis ist eine harmonische, ausbalancierte Zusammenstellung von Farben, Texturen und Formen.

Integrierte Projektverwaltung mit Lands Design

Basierend auf dem vorab erstellten Abriss des Gartens wird der Befehl Verzonen für die Aufteilung und Berechnung des Flächeninhalts der verschiedenen für diesen Raum bestimmten Zonen verwendet: die Rasenzone, die Buschzone und die Kriechpflanzen- oder Graszone, die alle über die Gehwege verbunden sind. Verzonen wird jedoch auch auf die übrigen Bereiche, die Brennpunkte und die durch einen Wasserspiegel repräsentierte Teichzone angewandt.

Als nächstes wurden die Strukturelemente im Garten definiert. Der Befehl Teilerwand-Hecke formte hierbei die Gehsteige, welche die Pflanzenmassen und Pfade voneinander trennen und zugleich integrieren.

Der Befehl Reihe war hilfreich bei der Erzeugung des Metallzauns aus übereinandergelagerten Halbbögen, womit die höchsten Büsche von den Gräsern oder niedrigen Pflanzen getrennt werden.

Unter Verwendung der in der Anwendung enthaltenen Stadtmöbelbibliothek wurden zwei hölzerne Pergolas ausgesucht, woran die Grundlinien der beiden Hauptwege des Gartens ausgerichtet sind. Auch wurden große Blumenkübel ausgesucht, die mit Blumen bedeckt diese Pfade sehr attraktiv aussehen lassen.

Von Designern entworfene Straßenlaternen und Bänke vervollständigen das für diesen Raum suggerierte Stadtmobiliar. Diese Objekte entstammen dem kompletten Blockmanager, der Lands-Anwendern zur Verfügung steht. So können Stadtmöbelelemente aus dem Sortiment der bedeutendsten Unternehmen der Landschaftsgestaltung-Branche ausgewählt werden.

Die Vegetation für dieses Projekt wurde unter Verwendung der Befehle Wald, Busch und Pflanze eingefügt.

Folgerichtig wurden einzelne Muster mit dem Befehl Pflanze eingefügt, um die Brennpunkte des Gartens zu bestimmen; Graseinfassungen wurden mit dem Befehl Reihe erzeugt, und die Befehle Wald und Busch dienten zur Bestimmung der willkürlich verteilten Vegetation.

Auffällige Pflanzen mit tropischen Eigenschaften wurden aus der in der Anwendung enthaltenen umfangreichen Pflanzendatenbank ausgesucht. Ihre Farbe, Üppigkeit und eigenartige Morphologie verleihen diesem Pflanzenmosaik-Garten seinen besonderen Reiz.

Der Bepflanzungsplan wurde durch Einfügen der Pflanzenliste in der Zeichnung vervollständigt, einschließlich der botanischen Namen sämtlicher verwendeter Arten und der Musteranzahl.

Dann wurde das technische Layout mit Bemaßungen definiert. Mit dem Befehl Bemaßung wurden die Bemaßungsachsen für die Größe der Pflanzen eingesetzt, zusammen mit den verschiedenen Strukturelementen des Projekts.

Das Layout mit Bemaßungen wurde vervollständigt durch die Pflanzenetikette, welche mit dem Befehl Pflanzenetikett zur Bestimmung und Quantifizierung sämtlicher Projektpflanzen eingefügt werden. Der Befehl Einsetzen wird verwendet, um diese Daten (Name and Menge) in eine Liste einzufügen, die je nach verwendetem Pflanzentyp mit unterschiedlichen Symbolen bebildert ist: laubwechselnd, immergrün, Nadelholz, Palme.

Der Befehl Perspektive wird schließlich verwendet, um Fußgänger- und Vogelperspektiven auf die Hauptbereiche des Gartens anzuwenden. Materialien, Hintergründe und Lichter werden zugunsten hochrealistischer Bilder integriert und verleihen dem Projekt seinen besonderen visuellen Reiz.

Autor: Architekt Rosana Almuzara Bertolucci – Paisajismo Digital SL